Akute und chronische Infektionen

Die meisten Infektionen werden nicht erkannt. Selbst wenn im Labor nach einem spezifischen Erreger gesucht wird, bedeutet das nicht, diesen auch zu finden. Es wird überwiegend nach Antikörpern gesucht, die spezifischen Abwehrzellen gegen einen Erreger.  Ist das Immunsystem des Patienten nicht in der Lage Antikörper zu produzieren, wird man den vermuteten Erreger auch nicht finden. Mit der Bioresonanzmethode kann man Viren und Bakterien anhand ihrer Frequenzen feststellen und mit der gleichen Frequenz auch abtöten, so dass diese vom Körper nur noch entsorgt werden müssen.

 

Seit 2006 finde ich zunehmend Erreger, die früher nur vereinzelt vorkamen und gefährlich waren, heute aber bei fast jedem vorhanden sind. Die Symptome sind abgeschwächt, weil jeder Erreger sich mit einigen anderen, meist Viren, den Wirt "Mensch" teilen muss. Daher werden diese Infektionen an den Symptomen auch nicht erkannt. Es handelt sich um Viren wie Influenza Typ A, Epstein-Barr-Virus, Cytomegalievirus, Hantavirus, eine scheinbar mutierte Form des Ebola-Virus, über diese Möglichkeit hatte vor ein paar Jahren ein Professor für Mikrobiologie am Fernsehen sich geäußert,  einige reaktivierte Viren von Kinderkrankheiten, wie z.B. Mumps, und sehr stark Meningokokken, die zu den Bakterien zählen und sich im Gehirn und Rückenmark etablieren, da die Blut-Hirnschranke durch den allgegenwärtigen Elektrosmog durchlässig für Erreger geworden ist.

 

In meiner Praxis habe ich Patienten mit schwierigsten Krankheiten, deren Ursache man nicht kennt. Bei diesen Patienten finde ich die genannten Erreger, konfrontiere diese mit ihren eigenen Frequenzen, die neutralisiert werden, so dass der Erreger abstirbt. Man könnte es als "elektronisches Antibiotikum" bezeichnen. Eine Methode die wirkt und den Körper nicht belastet.

Ich möchte mit dem Erkennen dieser Erreger niemandem Angst machen, denn die Symptome sind abgeschwächt, deswegen ist Fieber eher selten, so dass sich eher subakute bis chronische Krankheiten entwickeln, deren Ursachen leider nicht erkannt werden.  Der Nachteil ist, dass diese Erreger sich aufgrund unseres veränderten Immunsystems sehr vermehren können, und jeder jeden anstecken kann. Das hat diese

"Mehrfach-Pandemien erst möglich gemacht."